Hilfsnavigation

Volltextsuche
Logo Popularmusikbeauftragter - Zur Startseite
Logo Popularmusikbeauftragter - Zur Startseite
Logo Bezirk Oberbayern - Link zu www.bezirk-oberbayern.de öffnet im neuen Fenster
Volltextsuche
Seiteninhalt
20.04.2016

Ein Dankeslied für Deutschland

Integration: „Jeder versteht Popmusik“

Flüchtlinge singen Dankeslied für Deutschland


Der Song „I wanna thank you“ ist ein musikalisches Dankeschön – von Flüchtlingen an das Land, das sie aufgenommen hat. Er entstand im Rahmen eines „P.Obb-Labor“-Workshops in Bergkirchen bei Dachau, finanziert durch den Bezirk Oberbayern.

„I wanna thank you“: So einprägsam der Titel des von Flüchtlingen komponierten Songs, so klar auch seine Botschaft. Er ist ein „Danke“ für die Hilfe, die ihnen in Deutschland zuteil wurde. Entstanden ist die Idee für das Lied bereits am 21. Februar bei einem vom Bezirk Oberbayern finanzierten „P.Obb-Labor“ zum Thema Songwriting in Bergkirchen. Veranstalter des Workshops mit Dozent Mathew James White war der Verein Church’s Hill Jugendkultur in Kooperation mit der VHS Bergkirchen. Am Ende des Tages stand der Wunsch im Raum, die Komposition auch musikalisch umzusetzen.

Matthias Fischer, Popularmusikbeauftragter des Bezirks Oberbayern, war sofort begeistert von der Idee und sicherte die Finanzierung eines weiteren Workshops zu. Er betont die integrative Dimension des Projekts: „Ein guter Song funktioniert kulturübergreifend. Jeder versteht Popmusik.“ Auch Songwriter Mathew James White kam erneut aus Berlin nach Bergkirchen, um das Lied gemeinsam mit den Flüchtlingen aufzunehmen. Nachdem am 18. und 19. April alle Gesangs- und Instrumentenstimmen eingespielt wurden, muss „I wanna thank you“ nun nur noch abgemischt werden – dann steht einer Veröffentlichung nichts mehr im Weg.


Über das P.Obb-Labor
: Der Popularmusikbeauftragte des Bezirks Oberbayern bietet mit dem P.Obb-Labor ein mobiles Workshop-Format, das junge Künstler beim Einstieg ins Musik-Business unterstützen soll. Dabei werden vielfältige Themen vom Songwriting über die Gema bis zur Vermarktung behandelt. Die Teilnahme an den Workshops ist für die Nachwuchsmusiker kostenfrei.